Testschrift Frankenstudio  "Ausblick"
 

Die derzeitigen Aufgaben und Ziele des Frankenstudios lehnen sich weiterhin an die ursprüngliche Zielsetzung an: "Die Hauptarbeit gilt der Jugend, allen Gruppen, die an die Heimat herangeführt werden sollen..." - um es mit den Worten des Begründers Dr. Andreas Pampuch auszudrücken.

Hierzu dient zunächst die wöchentliche Möglichkeit einer Einblicknahme in die Bestände des Studios für alle interessierten Besucher und zwar jeweils am Donnerstag in der Zeit von 17°° - 19°° Uhr. Bücher der umfassenden Heimatliteratur können an diesen Tagen kostenlos entliehen werden.

Kindernachmittage sollen über heimatgeschichtliche und volkskundliche sowie natur- und umweltbedeutsame Themen den Kindern im Schulalter den heimatlichen Nahraum erschließen. Sie werden in der Tagespresse bekannt gegeben.

Zukünftige Aufgaben und Ziele stellen sich mit dem weiteren Ausbau der fränkischen Heimatliteratur, sowohl in der Form von Büchern als auch durch Arbeiten von Schülern, Studenten und Heimatforschern, sowie dem Ordnen und Aufbau des Bildarchivs.

Aufgrund seiner umfassenden Bestände kann und soll das Frankenstudio Anlaufpunkt für die unterschiedlichsten Interessengruppen sein, die sich mit Heimatgeschichte, Landes- und Volkskunde sowie typisch fränkischen Gegebenheiten beschäftigen. Ein Studio - wie wir es von Rundfunk und Fernsehen her kennen - sendet Wissenswertes und Unterhaltsames nach allen Richtungen aus. Das Frankenstudio kann in ähnlicher Weise auch weiterhin fränkisches Kulturgut und heimatkundliche Bildungsarbeit nach außen tragen.

Wenn man die Idee und Arbeit des Frankenstudios von seinen Anfängen bis zum heutigen Tag rückblickend überschaut, so könnte vor unseren Augen das Bild eines Trichters entstehen, in welchen - angestoßen durch den Begründer Dr. Pampuch - viele engagierte Personen den Fleiß und die Ergebnisse ihrer Forschung und Begabungen hingelegt haben. Das Frankenstudio hat dieses fränkische Kulturgut gesammelt und versucht, es wiederum trichterförmig nach außen an alle heimatgeschichtlich, volkskundlich und naturkundlich interessierten Personen und Gruppen weiterzugeben.

Damit dieser Informationsfluss nicht versiegt, sollen an dieser Stelle alle, die sich in irgendeiner Form mit unserem fränkischen Kulturgut auseinandersetzen und beschäftigen, aufgerufen und gebeten werden, das Frankenstudio auch weiterhin mit den Ergebnissen ihrer Arbeiten zu unterstützen - und sei es als Leihgabe.

Soll das Frankenstudio über einen musealen Charakter hinaus lebens- und funktionstüchtig bleiben, so ist es stets auf heimat- und volkskundliche Lieferanten, auf die Ergänzung und Erneuerung seiner Bestände angewiesen.